Das ultimative ABC – bezogen auf meine Erfahrungen…..

A wie aller Anfang ist schwer und besonders Vater sein sehr.

B wie Babyduft. Es gibt nichts besseres.

C wie Celsius. Hitzige Stimmung. Der Sommer endet nicht. 

D wie Drama. Dauernd das abendliche Geschrei die ersten 7, 8 Wochen.

E wie einfacher habe ich es mir vorgestellt.

F wie Freude über furzen und Fussballmatch, eine kleine Ablenkung.

G wie Görpsi mache.

H wie Hübscher wird Hausmann: Choche, poschte, wösche…

I  wie  IKEA.

J wie jammern, heulen und manchmal einfach wegrennen.

K wie Kolliken und Kuscheln.

L wie Lachen, leiden, lieben. 

M wie Marzili, Maxi Cosi.

N wie der Nuggifrust.

O wie Organisieren und Ohrenpax.

P wie  Pilot und der Fliegergriff.

Q wie ein Quantum Trost, welchen man immer wieder gibt.

R wie Reisen, Rhythmus.

S wie Stress.

T wie Tennisarm.

U wie Umbruch.

V wie Vorsingen, Vater.

W wie Wachstumsschub, Wochenenden.

X wie Generation X.

Y wie YB, eine willkommene Ablenkung.

Z wie zu dritt, kein zurück.

wenn…..

- die Nachbarn freundlich grüssen und die Türe aufhalten.

- fremde Leute plötzlich neugierig lachen.

- Buschauffeure geduldig warten.

- man zuerst an die Reihe kommt.

- es kein Problem ist, den Rahm in der Migros fallen zu lassen.

- (man vielleicht bald einmal ein Wursträdli mehr in der Metzg bekommt- wer weiss ?)

Senay’s Hitliste ist kunterbunt. Momentan liebt sie Rock ‘n Roll. Aber sie mag auch Housemusic von DJ Dampfabzug. Zwischendurch darfs auch mal etwas Volkstümliches sein.

World Music fehlt in ihrer Liste auch nicht. Im Moment sind die rhythmischen Klänge ursprünglich aus Zulu angesagt. Und da der Bruder Jakob immer noch nicht aufgewacht ist, läuten die Glocken immer noch.

 

1. Lolli pop a bum bum bum bum bumm

2. Dampfabzug reamix version: Stufe 3

3. Oh du goldigs Sünneli – ein wahrer Sommerhit

4. The Lion sleeps tonight wimboe wimboe wimboe 

5. Bruder Jakob bim bam bumm

 

ein neuer Hit könnte die Charts bald neu mischen: Walliselle von Stiller Has

Hitliste hin oder her…überlegt euch gut, welche Lieder ihr dem Kind vorsingt oder vorspielt, sie könnten euch wochenlang verfolgen…

Wie die Zeit vergeht. Vor knapp 3 Monaten ist unsere kleine Senay Aylin im Salem geboren und jetzt sind praktisch 3 Monate rum. Hier ein kurzes Update was passiert ist in dieser Zeit:

  • Die Kleine ist gewachsen –  Körper, Status 9.9.11: 55 cm. Jetzt bereits wohl 57cm.
  • Die Kleine ist gewachsen – Kopfumfang, Status 9.9.11: 39 cm.
  • Die Kleine hat zugelegt – Gewicht, Status 9.9.11: 4650 g. Jetzt bereits wohl knapp 5000g.
  • Die Kleine weint nur noch dann wenn Sie müde ist.
  • Die Kleine hat stark Milchschorf (mit Öl einreiben und dann abkratzen, Tip: mit der Postkarte).
  • Die Kleine beginnt Dinge zu greifen (u.a. meine Sonnenbrillen, unser Kissen, etc).
  • Die Kleine schläft praktisch durch (21.00 Uhr – 03.00 Uhr, dann nach Tankstelle – 07.30 Uhr).
  • Die Kleine hatte bereits 2 Arzttermine (Dr. Janner in der Länggasse).
  • Die Kleine hatte schon 2 Impfungen (Pneumokokken und die andere…).
  • Die Kleine lacht extrem viel wenn sie ausgeruht ist, z.B. am Morgen ca. 20 Minuten am Stück.
  • Die Kleine kann noch nicht auf dem Rücken einschlafen, resp. hasst es auf dem Rücken.
  • Die Kleine liebt den Mei Tai und andere Traghilfen.
  • Die Kleine schläft während des Tages nicht mehr als 30 Minuten am Stück.
  • Die Kleine hat den Kinderwagen noch nicht gerne (Bravo 800.- bis jetzt für nichts ausgegeben).
  • Die Kleine ist wahnsinnig gern unter Leuten. Je lauter die Geräusche, umso besser kann sie schlafen.
  • Die Kleine hasst “pucken” wie die Pest.
  • Die Kleine trinkt praktisch alle 1.5 – 2h während des Tages.
  • Die Kleine kann den Schnuller nicht ausstehen.

Fazit nach 3 Monaten: Die Kleine ist einfach unser schönstes Geschenk auf Erden!

 

Ja, lange ist es her, dass ich die Seite aktualisiert habe! Jetzt bin ich wieder zurück und möchte Euch Nazan’s Geschichten 4-8 schmackhaft machen.

Zieht sie euch rein. Sie sind super!

Bis bald.

Päd

Nazan’s Werk Teil 3 aufgeschaltet.

Es gibt ca. 1000 Schnuller oder umgangsprachlich “Nuggi” Arten. Mit Latex, Plastik, kurz, lang, 0-3 Monate, 3-6. Unglaublich, welche Vielfalt.

Ich habe euch mal ein paar rausgesucht:

Nuggi 1 – Klassiker – Papa is the Best (ist doch klar)

Nuggi 2 – Born to be a Rockstar

Nuggi 3 – Twilight – i’m a Vampire

Der Witz ist nur der, so schön die Nuggis auch sind, so unterschiedlich die Reaktion der Babies. Senay, unsere Kleine, die schreit lieber und bevorzugt den kleinen Finger der Mutter. Tja, Schrei wenn Du kannst, aber jetzt nicht mehr so stark. Die Kleine ist heiser vom Schreien.

Es wird besser. Die Kleine ist jetzt 6 Wochen! 1.5 Monate. Unglaublich wie die Zeit vergeht.

Bis bald.

Nazan’s Werk Teil 2 aufgeschaltet.

Heute Nachmittag gehen wir ins Spital. Der Kleinen soll nochmal (wurde kurz nach der Geburt ein erstes Mal gemacht) die Hüfte ge-ultraschallt werden. Ein Prozedere das man nach 6 Wochen macht. Schon bald 6 Wochen ist die Kleine alt. Das geht rasant und extrem schnell.

Nun schnell zu der Untersuchung. Das ist die klassische Schraubstock Untersuchung. Die geht so:

1. Baby ausziehen inkl. Windel.

2. Baby schreit = mit Finger beruhigen. Finger geben = Ersatz Nuggi.

3. Baby nehmen und dem Doktor geben.

4. Der liebe Doktor nimmt das Kleine feine Ding und spannt es in den Schraubstock. Das Bein muss ja vollkommen gestreckt sein.

5. Das Baby schreit. Finger.

6. Der Doktor schraubt den Schraubstock ganz fein zusammen.

7. Finger.

8. Ultraschall.

9. Finger.

10. Andere Hüfte.

11. siehe 4-9.

12. Fertig.

Danach folgt die Auswertung. Ich hoffe der Kleinen geht es mit den Hüften gut.  Bis bald.

Wer kennt es nicht? Furzen.

Ich durfte gestern Abend Zeuge eines sogenannten Furzfestivals werden. Ich habe 12 Fürze in kurzer Zeit gezählt. Unglaublich. Tja, die einen würden sagen wie der Vater, die anderen das kommt von der Muttermilch. Sagen wir es so, die Kleine saugt bei der Milchzufuhr wahrscheinlich zuviel “Luft” ein.
Damit die Fürze aber so richtig entweichen können haben wir bei Senay den Fliegergriff entdeckt. Eine bewährte Methode damit die Kleinen die mühsamen Blähungen los werden. Wahrscheinlich drückt es die Fürze nur so raus. Die werden gepresst und dann entladen. Maschinengewehrmässig.

Die Kleine findet es wunderbar. Nebeneffekt mit einem hin und her schaukeln – die Kleine schläft sofort ein und vergisst ihre Blähungen.

Konkret, das Furzen haben wir nicht von den Vätern geerbt sondern lernen die Kinder im Säuglingsalter.